Das moderne Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) zeichnet sich durch ein bedarfsorientiertes und strategisches Vorgehen aus. Nur wenn Ihr BGM auf Basis von Analysen entwickelt wird und der Gesamtprozess sowie einzelne Maßnahmen regelmäßig überprüft werden, lassen sich mittel- bis langfristig Fortschritte erzielen und positive Effekte belegen.

Da der Erfolg von BGM von mehreren Einflussfaktoren abhängig ist, setzen wir unterschiedliche Evaluationsmethoden ein. Denn nur durch eine gezielte und mehrdimensionale Analyse können Unternehmen ein umfangreiches Bild des betrieblichen physischen und psychischen Gesundheitszustands erhalten, bestehende Maßnahmen optimieren und gegebenenfalls weitere Maßnahmen einführen.

Übrigens:
Die Umsetzungskriterien der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (GB Psyche) sind optimal mit den Erfordernissen eines qualitätsgesicherten BGMs kombinierbar. Auf Nachfrage bieten wir Ihnen einen Einblick in diese Thematik und stellen Ihnen unsere Instrumente vor.

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen ist seit September 2013 im Arbeitsschutzgesetz (§4 Nr.1 und §5 Absatz 3 Nr.6) verankert und verpflichtet den Arbeitgeber zur Berücksichtigung und Beurteilung der psychischen Belastungen gleichermaßen wie die der körperlichen Belastungen.
Im Fokus stehen: Arbeitsorganisation, Arbeitsinhalt, Arbeitsmittel und Arbeitsumgebung sowie soziale Beziehungen.

Mithilfe von standarisierten, anonymen Mitarbeiterbefragungen und/oder Analyse-Workshops verschaffen wir Ihnen einen Überblick über die Belastungssituation Ihrer Mitarbeiter. Dabei identifizieren wir den Handlungsbedarf und Optimierungspotentiale, aus welchen wir geeignete Maßnahmen ableiten.

So erfüllen Sie die gesetzlichen Vorschriften und verringern in Kombination mit bedarfsorientierten Interventionen gleichzeitig die psychischen Belastungsfaktoren in Ihrem Unternehmen.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in zielgerichteten Maßnahmen. Eine Mitarbeiterbefragung ist eine gute Möglichkeit, um die Belastungen von Mitarbeitern zu identifizieren und daraus Maßnahmen zur Verbesserung abzuleiten. Darüber hinaus dienen die Ergebnisse langfristig zur Wirksamkeitskontrolle Ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Wir werten die Daten für Ihr Unternehmen anonym aus und erstellen einen Evaluationsbericht. Auf Wunsch präsentieren wir die Ergebnisse vor der Geschäftsleitung.

Unsere Leistungen:

  • Individuelle Anpassung eines standardisierten Fragebogens auf Ihr Unternehmen
  • Bereitstellung von Informationsmaterial zur Erhöhung der Teilnahmebereitschaft der Mitarbeiter
  • Online- oder Paper-Pencil-Erhebung
  • Auswertung der Fragebögen
  • Ergebnisdarstellung (Häufigkeiten, Mittelwerte, Standardabweichungen) mit Ampelkennzeichnung und Handlungsempfehlungen in Form eines Ergebnisberichts

Ein Analyse-Workshop bietet die Möglichkeit, das Thema Gesundheit aufzugreifen und die Mitarbeiter selbst aktiv an der Identifizierung von Belastungen und der Entwicklung von Lösungen zu beteiligen. Nachfolgend werden beispielhaft zwei Formen unserer Analyse-Workshops beschrieben:

Fokusgruppe:

  • Moderierte, zielgerichtete Gruppendiskussion mit 6-10 Teilnehmern
  • Generierung von Meinungen und Sichtweisen zu einem vorgegebenen Gesundheitsthema
  • Feststellung von Veränderungsbedarf  und Sammlung von Lösungsideen
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Dauer: 2-3 Stunden

Gesundheitszirkel:

  • Strukturierte Kleingruppenarbeit mit 8-12 Mitarbeitern
  • Geeignet, um in bestimmten Arbeitsbereichen Probleme näher zu bearbeiten
  • Ableitung von Verbesserungsvorschlägen und Beschluss von Maßnahmen
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • 8-10 Sitzungen mit der Dauer von je ca. 2 Stunden

Eine Arbeitsplatzbegehung bietet die Möglichkeit, die individuelle Arbeitsbelastung eines Mitarbeiters oder von Mitarbeitergruppen partizipativ zu identifizieren. Durch ergonomische Analysen und Mitarbeitergespräche am Arbeitsplatz lassen sich Zusammenhänge zwischen der Arbeitsplatzgestaltung, dem Arbeitsverhalten und den jeweiligen Beschwerden erkennen, mögliche Gefährdungen aufdecken und entsprechende Veränderungsmöglichkeiten ableiten. Die Arbeitsplatzbegehung wird von uns sorgfältig dokumentiert.