Der gesellschaftliche Wandel stellt stetig neue Herausforderungen an Unternehmen und an die persönlichen Kompetenzen jedes Einzelnen. Wir möchten Sie mithilfe unserer Weiterbildungen und Qualifikationen dabei unterstützen, mit diesen Herausforderungen besser umgehen zu können.

Unsere Veranstaltungen sind wissenschaftlich basiert und zeichnen sich durch Praxisnähe und Professionalität aus. Bei Bedarf können die Inhouse-Seminare zeitlich sowie inhaltlich auf Sie individuell abgestimmt werden.

Wir bieten verschiedene Weiterbildungen und Qualifikationen für unterschiedliche Mitarbeitergruppen und Führungskräfte an.

Ihr Nutzen / Darum geht´s:

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) sorgt dafür, dass die Leistungs- und Innovationsfähigkeit der Mitarbeiter im Unternehmen über alle Tätigkeitsbereiche hinweg erhalten und durch konkrete betriebliche Maßnahmen gestärkt wird. Der IHK-Zertifikatslehrgang qualifiziert Sie dazu, diese Maßnahmen für Ihr Unternehmen zu entwickeln, den Nutzen überzeugend gegenüber der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern zu präsentieren, die Umsetzung zu steuern und die erzielten Erfolge zu dokumentieren. Sinkende Fehlzeiten, ein besseres Betriebsklima, höhere Motivation auch in Stressphasen: BGM-Fachkräfte übernehmen Verantwortung dafür, dass es rund läuft, und sind als Innovationsgeber äußerst geschätzt.

 

Lernziel:

Der IHK-Zertifikatslehrgang verfolgt das Ziel, die Lehrgangsteilnehmer für organisatorische und koordinative Aufgabenfelder auszubilden. Die Teilnehmer erhalten und werden befähigt, auf der Maßnahmenebene koordinierend tätig zu werden. Die fachlichen Anforderungen im BGM werden herausgearbeitet und der jeweilige Bezug zu internen und externen Fachgruppen wird hergestellt. Die Lehrgangsteilnehmer werden qualifiziert, die Schnittstellen zwischen strukturierter betrieblicher Gesundheitsförderung und einem Betrieblichen Gesundheitsmanagement zu erkennen. Die Teilnehmer sollen somit lernen, welche analogen und digitalen Maßnahmen zu welchem Zeitpunkt und für welche Zielgruppe sinnvoll sind, welche Akteure und Institutionen eine wichtige Rolle spielen und wie die Gesundheitsförderung effizient im Unternehmen eingeführt und umgesetzt werden kann.

 

Lerninhalt:

  • Grundlagen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für BGM
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Aufbau und Umsetzung eines BGMs
  • Durchführung von Analysen, Erhebung von relevanten Daten
  • Analoge und digitale Maßnahmen im BGM
  • Führung und Gesundheit
  • Internes Marketing, Moderation und Präsentation
  • Netzwerke, Kooperationen und Partner

 

Zielgruppe:

Der Kurs richtet sich branchenübergreifend vor allem an Menschen in kleinen und mittleren Unternehmen. Das sind Mitarbeiter*innen aus dem Personalbereich (HR) oder aus den Bereichen Controlling und Projektmanagement sowie Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsräte, Mitarbeiter*innen aus dem arbeitsmedizinischen Dienst oder Aufsichtspersonen der Berufsgenossenschaften. Eine weitere Zielgruppe sind selbstständige Gesundheitsdienstleister.

 

Voraussetzungen:

Tätigkeit in einem der o. g. Bereiche und / oder Interesse am Thema „Gesundheit im Betrieb“. Es sind keine fundierten fachlichen Vorkenntnisse erforderlich.

 

Anmeldung:

Auf der Homepage des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe finden Sie aktuelle Termine, weitere Informationen zum Lehrgang sowie die Kontakdaten für Ihre Anmeldung.

Dauer:

1 Tag

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte, Teamleiter sowie an Mitarbeiter in Führungspositionen

Lernziel:

  • Sensibilisierung für das Thema Gesundheit / Gesundheitsförderung / Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Erkennen der Bedeutung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten
  • Wahrnehmen der Rolle als Vorbildfunktion und Wegbereiter für gesundes Verhalten
  • Vermittlung von Handlungshilfen und Instrumenten im Rahmen einer gesunden Führung

Lerninhalt:

  • Grundlagen, Nutzen und Erfolgsfaktoren des BGMs
  • Die eigene Gesundheit – Bausteine einer gesunden Lebensführung (Self Care)
  • Gesundheit als Unternehmens- und Führungsaufgabe
  • Die Aufgaben, Rollen und Grenzen der Führungskraft im Rahmen des BGM
  • Professionelle Hilfen
  • Natürliche und gesunde Führung

Gerne stimmen wir das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

Dauer:

1 bis 2 Tage

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte, Betriebsräte,Teamleiter sowie an Mitarbeiter aus dem Personalbereich

Lernziel:

  • Die Teilnehmer haben Grundkenntnisse zu verschiedenen Süchten, Suchtmitteln und deren Auswirkungen für den Mitarbeiter und den Betrieb
  • Die Teilnehmer kennen Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten
  • Die Teilnehmer besitzen Handlungssicherheit im Umgang mit und in der Ansprache von Mitarbeitern mit vermeintlicher Suchtproblematik
  • Die Teilnehmer kennen die Unterschiede zwischen einem Fürsorgegespräch, einem Klärungsgespräch und den Gesprächen im Rahmen des Interventions-Stufen-Modells
  • Ggf. haben die Teilnehmer Kenntnisse zur firmenspezifischen Betriebsvereinbarung

Lerninhalt:

  • Grundwissen zu Substanzabhängigkeit und -missbrauch
  • Erkennen von Mitarbeitern mit problematischem Konsum
  • Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten bei Süchten
  • Bearbeitung von Fallbeispielen für Fürsorgegespräche, Klärungsgespräche und das erste Interventionsgespräch aus dem Stufenplan
  • Rechtliche Grundlagen zu Suchtmittel und -konsum im Betrieb

Gerne stimmen wir das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

Dauer:

1 Tag

Zielgruppe:

Geschäftsführer und Verantwortliche für das Thema Gesundheit im Unternehmen (u.a. Gesundheitsbeauftragte, Mitglieder Steuerkreis)

Lernziel:

  • Erkennen der Bedeutung und des Nutzens des BGMs für den Mitarbeiter und das Unternehmen
  • Erläuterung des strukturierten Vorgehens sowie der Erfolgsfaktoren im BGM
  • Kennenlernen von Instrumenten und Handlungshilfen zur erfolgreichen Umsetzung eines qualitätsgesicherten BGMs

Lerninhalt:

  • Grundlagen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)
  • Systematisches Vorgehen (u.a. Analyseverfahren)
  • Maßnahmen zur Verhaltens- und Verhältnisprävention
  • Erfolgsfaktoren und Hindernisse
  • Finanzierung, Wirtschaftlichkeit und Erfolgsbewertung im BGM

Gerne stimmen wir das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

Dauer:

2 Tage

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an interne Auditoren für QM / UM / AS, die sich für BGM-Audits qualifizieren wollen sowie an BGM-Beauftragte, Betriebsräte und Mitarbeiter aus dem BGM-Steuerungskreis, die BGM-Audits durchführen möchten.

Lernziel:

  • Durchführung effektiver interner Audits, die den Anorderungen eines strategischen BGM entsprechen und zur Verbesserung der Unternehmensleistung beitragen

Lerninhalt:

  • Erläuterung, wie Managementsysteme und interne Audits zum Risikomanagement im Unternehmen beitragen
  • Kennenlernen der Verantwortlichkeiten und Aufgaben eines internen Auditors bei der Planung, Durchführung, Berichterstattung und Nachverfolgung interner Audits
  • Berücksichtigung der ISO 19011 in internen Audits
  • Vorbereitung eines Audits
  • Nutzung effektiver Fragetechniken
  • Identifikation objektiver Nachweise im Audit
  • Bewertung von Audit-Feststellungen sowie Bestimmung von Konformität, Nichtkonformität (Abweichung) und Wirksamkeiten
  • Dokumentation von Abweichungen und Feststellungen in Auditberichten
  • Veranlassung von Folgeaktionen und Bewertung der Wirksamkeit von Korrekturmaßnahmen

Voraussetzungen:

Es wäre hilfreich – aber nicht zwingend notwendig, wenn folgende Kenntnisse vorhanden wären:

  • Grundkenntnisse zu Managementsystemen und Themen wie Verantwortung der obersten Leitung, Qualitätspolitik, Ziele, Planung, Umsetzung, Messung, Überwachung und kontinuierliche Verbesserung
  • Grundlegende QM-Konzepte wie PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act), die 7 QM-Grundsätze und den Zusammenhang zwischen Qualitätsmanagement und Kundenzufriedenheit

Gerne stimmen wir das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

Dauer:

1 Tag

Zielgruppe:

Interessierte Mitarbeiter, die zukünftig im Betrieb als Multiplikatoren für gesundheitsfördernde Lebens- und Arbeitsweisen fungieren möchten. Sie sind kollegiale Ansprechpartner und Begleiter, die über gesundheitsrelevante Informationen verfügen, darüber hinaus agieren sie als Schnittstelle zum Steuerkreis Gesundheit.

Lernziel:

  • Erkennen der Bedeutung und des Nutzens des BGMs für den Mitarbeiter und das Unternehmen
  • Sensibilisierung für Gesundheitsthemen im Betrieb
  • Kennenlernen der Rollen der „Gesundheitslotsen“ / „Gesundheitsbeauftragten“

Lerninhalt:

  • Grundlagen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)
  • Das Rollenverständnis und die Aufgaben der „Gesundheitslotsen“ / „Gesundheitsbeauftragten“
  • Maßnahmen zur Verhaltens- und Verhältnisprävention
  • Psychosoziale Gesundheit – Kommunikation und Wahrnehmung im betrieblichen Alltag
  • Kommunikation im Betrieb – innerbetriebliche Netzwerke
  • Die ersten Schritte als „Gesundheitslotse“ / „Gesundheitsbeauftragter“

Gerne stimmen wir das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

Dauer:

1 Tag

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Auszubildende unabhängig vom Lehrjahr

Lernziel:

  • Sensibilisierung für das Thema Gesundheit / Gesundheitsförderung
  • Reflexion des persönlichen Gesundheitsmanagements
  • Erarbeitung von gesundheitsbewussten Handlungsstrategien
  • Prävention von arbeitsbedingten Erkrankungen

Lerninhalt:

  • Arbeit und Gesundheit
  • Gesundheitsorientierter Lebensstil Im Berufsalltag (Fitness, Ernährung, Stressbewältigung)
  • Verhaltensergonomie und Rückengesundheit am Arbeitsplatz
  • Kommunikation und Konfliktmanagement

Gerne stimmen wir das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.