Auf den ersten Blick dürfte es Kindern in der heutigen Zeit an nichts fehlen. Die veränderte Lebenssituation in unserer Gesellschaft suggeriert einen attraktiven Lebensstil wie nie zuvor: Smartphone, Social-Media, Fernseher, Playstation, eine gute Schulausbildung und ein vielfältiges Freizeitangebot von Klavierunterricht bis Fußballtraining. Doch gerade diese Fülle an Reizen und Angeboten führt bei vielen Kindern zur psychischen Überlastung.

Diese Belastungssituationen werden oft verstärkt durch den Wechsel von der Grundschule in die weiterführende Schule. Viele gewohnte Dinge ändern sich: Mitschüler, Freunde, Schulweg, Tagesablauf, Lehrer und die Anforderungen des Lehrstoffs. Auch mögliche Konflikte mit den Eltern und deren Anforderungen spielen in diesem Zusammenhang eine entscheidende Rolle. Der Begriff „Stress“ ist kein Fremdwort mehr und der Schulwechsel kann zu einer gefährlichen Belastung für das Kind werden.

Stress bei Kindern sollte nicht ignoriert oder verharmlost werden. Denn langfristig kann Stress indirekt zur Entstehung ernsthafter Erkrankungen beitragen oder bestehende Krankheitsbilder negativ beeinflussen. Obwohl wissenschaftlich längst festgestellt wurde, dass das Wissen über Bewältigungsstrategien bei Kindern zu weniger Stress führt, gibt es kaum Schülerinnen und Schüler, die bereits geeignete Methoden zur Stressbewältigung kennen.

In Zusammenarbeit mit der Schwenninger Krankenkasse und unserem wissenschaftlichen Beirat Prof. Dr. Klaus Bös sowie Maike Gruber und Lisa Lorenz vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat IDAG ein kindgerechtes Stressbewältigungsprogramm für Schülerinnen und Schüler von der 4.-6. Klasse entwickelt, welches schulintern umgesetzt werden kann.

Wir freuen uns, dass das Projekt in der August-Ausgabe des Fachmagazin „Sportunterricht“ (Hofmann-Verlag GmbH & Co. KG) in den „Lehrhilfen“ veröffentlicht wurde.

Weiter Informationen zum Projekt und die Möglichkeit zur Anmeldung für die Multiplikatoren-Schulung (Zielgruppe: Lehrkräfte der 4. bis 6. Klasse bzw. Schulsozialarbeiter*) gibt es direkt bei der Schwenninger Krankenkasse: K.Siebenmorgen@Die-Schwenninger.de